Einmal mehr senkt Intel die Preis bezüglich seinen Prozessoren. Diesmal sind vor allem die Low- und High-End-CPUs, Celeron und Xeon von der Preissekung betroffen. Im Segment der Desktop Prozessoren bleibt, was die Preise abelangt, alles beim Alten.

ProzessorEhemaliger PreisAktueller PreisDifferenz
Celeron D (Sockel 775, 90nm)   
345J (3,06 GHz)127 $117 $- 8 %
340J (2,93 GHz)117 $103 $-12 %
335J (2,80 GHz)103 $89 $- 14 %
330J (2,66 GHz)83 $79 $- 5 %
325J (2,53 GHz)79 $73 $- 8 %
    
Celeron D (Sockel 478, 90nm)   
345 (3,06 GHz)127 $117 $- 8 %
340 (2,93 GHz)117 $103 $- 12 %
335 (2,80 GHz)103 $89 $- 14 %
330 (2,66 GHz)83 $79 $- 5 %
325 (2,53 GHz)79 $73 $- 8 %
320 (2,40 GHz)69 $69 $0 %
    
Celeron D (Sockel 478, 130nm)   
2,80 GHz103 $89 $- 14 %
2,70 GHz93 $89 $- 4 %
2,60 GHz83 $79 $- 5 %
2,50 GHz79 $73 $- 8 %
2,40 GHz69 $69 $- 0 %
    
Xeon (Sockel 604, 90nm)   
3,60 GHz851 $690 $- 19 %
3,40 GHz690 $455 $- 34 %
3,20D GHz455 $316 $- 31 %
3,00D GHz316 $256 $- 19 %
2,80D GHz209 $198 $- 5 %


Vor allem bei den Xeon-Prozessoren sind doch massive Preisreduktionen zu verzeichnen von bis zu 34% Prozent. In einigen Fällen hat Intel sozusagen den höchsten Preis weggeschnitten und jeweils die Preise der in der Leistungshierarchie eine Stufe weiter unten liegt übernommen.


Wir freuen uns euch heute eine weitere Neuerung bezüglich www.ocaholic.ch - Hardware, Modding und Games präsentieren zu dürfen.

Bei dieser Neuerung handelt es sich um einen News Letter, den die Besucher von www.ocaholic.ch - Hardware, Modding und Games abonnieren können.
Einmal pro Woche, am Sonntag Abend, erhalten diejenigen, welche den News Letter abonniert haben eine E-Mail mit allen Neuigkeiten der letzten Woche. Dabei werden Links zu den ocaholic - News sowie zu den ocaholic - Reviews und Artikeln enthalten sein. Sollten irgendwelche speziellen Neuerungen in der vergangen Woche erfolgt sein, so werden diese selbstverständlich auch im News Letter enthalten sein.

In diesem Sinne würden wir uns freuen, wenn sich möglichst viele unserer Besucher registrieren würden. Zudem wünschen wir allen, welche sich registrieren interessante und informative Sonntag Abende!

Sollte sich jemand gleich den News Letter abonnieren wollen, so ist hier nocheinmal der entsprechende Link.


Heute konnten wir wieder einen neuen Artikel für euch zum Lesen online stellen. In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spass beim Lesen!


Antec Neo Power 480 Watt

Das Antec Neo Power Netzteil soll mit seinem Cablemanagementsystem komfort und mit dem verbauten 120mm Lüfter einen leisen Betrieb bieten können.
Wie dies umgesetzt werden konnte, werdet ihr auf den nächsten paar Seiten nachlesen können.

Der folgende Link führt zum Review.


Bereits im Dezember 2004 führte Samsung neue GDDR3-Speicherbausteine ein, welche aber nur für Punkt zu Punkt Verbindungen geeignet sind, wie sie auf Grafikkarten zum Einsatz kommen. Dieser Speicher konnte mit einem effektiven Takt von 1.6 GHz betrieben werden und die üblichen acht Bausteine stellten 512 MByte bereit.

DDR3 hingegen soll der direkte Nachfolger von DDR2 werden und in einigen Jahren in allen PCs, Notebooks und Servern zum Einsatz kommen. Auch bei diesen ersten DDR3-Speicherbausteinen von Samsung handelt es sich um Riegel, welche über je acht Chips mit einer Speicherkapazität von 512 MBit verfügen, woraus insgesamt 512 MByte resultieren. Der Takt soll dabei bei effektiven 1066 MHz liegen. Zusätzlich soll das Prefetchverfahren im Vergleich zu DDR2 optimiert worden sein, was zur Folge hat, dass acht anstelle von vier Bits im Voraus gelesen werden können.

Eine weitere Verbesserung stellt die Reduzierung der Leistungsaufnahme der DDR3-Module dar. Die Betriebsspannung konnte von 1.8 Volt bei DDR2-Modulen auf 1.5 Volt bei DDR3-Modulen gesenkt werden, was effektiv weniger Stromverbrauch zur Folge hat.


Die deutsche Webseite testticker.de berichtet über angebliche Erpressungsvorwürfe für Softwarepatente seitens Microsoft gegenüber der dänischen Regierung mittels Schliessung der dort ansässigen MS-Abteilung. Dadurch wären 800 Arbeitsstellen bedroht. Der Vorsitzende der dänischen Microsoftfiliale dementierte diese von einer nationalen Zeitung erhobenen Anschuldigungen.

Artikel von testticker.de


Bill Gates kündigte während der Eröffnungsrede zur RSA Conference 2005 an, dass bereits Mitte dieses Sommers eine Beta-Version des Microsoft Internet Explorer 7 für Windows XP SP2 erhältlich sein werde. Spezielle Sicherheitsmerkmale sollen insbesondere gezielt den Bereichen Spyware, Virenbefall und Phishing zufallen. Ob die neue Version des IE7 auch für Windows 2000 verfügbar sein wird, wurde während der Ansprache nicht konkret erwähnt. Ebenso wurde keine direkte Aussage über das Releasedatum der finalen Version vermerkt.

Internet Explorer 7 Blog
Mitschrift der Rede von Bill Gates


Am 15. Februar fällt der Startschuss zur schweizweiten Einführung von WebStamp, der digitalen Briefmarke. Mittels Microsoft Word oder Excel kann dann die Brief- oder Paketsendung direkt frankiert werden.

Weitere Informationen und die WebStamp-Frankiersoftware finden sich unter:
http://www.postmail.ch/webstamp


In den letzten Tagen wurden zahlreiche populäre Codec-Archive in aktualisierten Versionen veröffentlicht.

Zu finden sind diese unter:
- deutschsprachige Seite: http://www.codec-download.de
- englischsprachige Seite: http://www.codec-download.com


Trillian ist ein Multi-Messenger, der ICQ, Yahoo Messenger, AIM, MSN Messenger und IRC unterstützt. Eine neue Beta-Version ist seit kurzem erschienen. In der Beta-Version 3.1 werden einige Veränderungen bemerkbar. Das Programm soll gegenüber dem Vorgänger schneller und effizienter sein. AIM-Benutzer können in der neuen Version ihr Profil auch mit HTML bearbeiten. Das ca. 9MB grosse Programm kann man unter: http://www.ceruleanstudios.com/beta herunterladen werden.


ATI stellt ab sofort die neue Version 5.2 seines Grafikkartentreibers Catalyst.

Download Catalyst 5.2


Für Spielbegeisterte gibt es in den kommenden Monaten viel zu tun. Es sind zahlreiche Genres mit spannenden Titeln vertreten, welche auch gute bis sehr gute Bewertungen erhalten haben.

So erwarten wir folgende zu empfehlende Veröffentlichungen:

Februar:
- Wie schon in den News erwähnt und von vielen erwartet: World of Warcraft.

März:
- Opulente Echtzeit-Strategie erwartet uns mit: Act of War: Direct Action.
- Für Kriegshistoriker empfehlen wir den sehnlichst erwarteten und sehr detailgetreu gestalteten Taktik-Shooter: Brother in Arms - Road to Hill.
- Auch Ego-Shooter Fans kommen mit dem Addon für Doom3 nicht zu kurz, welches diesen Titel trägt: Doom3: Resurrection of Evil.
- Ein Lichtblick gibt es auch für Verfolgungsjagd-Fans. Es gibt neue Hinweise, dass nun ein doch bald tolles Action-Rennspiel erscheint: Dr3ver (Driver 3) ist wieder für Mitte März angesetzt.
- Wer Rollenspiele mag, aber nicht in ein MMORPG (Massively Multiplayer Online Role Play Game) einsteigen möchte ist hiermit gut bedient. Tolle Grafik und super Story wie auch ein spannendes Kampfsystem erwarten einem bei: Dungeon Lords.
- Für die Schattenmenschen unter uns gibt es nun den dritten und nochmals verbesserten Teil einer tollen Serie: Splinter Cell 3: Chaos Theory erscheint im März.
- Wer Rollenspiele nicht wie Dungeon Lords in Ego-Perspektive mag, der ist mit diesem spassigen Action-Rollenspiel gut bedient: The Bard's Tale.

April:
- Und wer seine Rennstrecken gerne selber bastelt, macht den perfekten Kauf mit: Trackmania Sunrise.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alles in allem sind dies zu viele Titel, um sie alle zu spielen, obwohl ich das gerne würde. Wer sich von einem dieser Genre angesprochen fühlt, kann unbedacht zugreifen. Die Titel haben allesamt von führenden Spielemagazinen gute Wertungen erhalten.

Wer sich gerne zu Hause beliefern lässt, sollte es nicht versäumen, den ein oder anderen Titel vorzubestellen und gespannt auf dessen Release zu warten.
Ein zu empfehlender Online-Shop ist: World of Games

Viel Spass beim Spielen!


Zum heutigen Tage gab Intel bekannt, dass mit der Produktion von "Smithfield-Wafern" begonnen wurde. Wie wir schon mehrmals berichteten, soll der Smithfield im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen. An dieser Stelle sei aber noch angemerkt, dass sich die "Smithfield-Wafer" kaum von den "Prescott-Wafern" unterscheiden. Es wäre sogar möglich, dass die beiden Kerne erst auf dem Substrat miteinander verdrahtet würden.

Des Weiteren soll im zweiten Quartal auch eine Dual-Core Extreme Edition erscheinen, bei derjenigen auch Hyperthreading aktiviert sein soll. Dies hätte zur Folge, dass Intel mit insgesamt vier logischen CPUs auf einem DIE aufwarten könnte.


Heute konnten wir einmal mehr einen neuen Artikel für euch online stellen.


Formfaktoren bzgl. Mainboards: Wie heissen sie denn alle?

Immer wieder stolpert man über Bezeichnungen wie Mini-ATX, BTX, Flex-ATX,... aber nie weiss man wirklich, was diese bedeuten. In diesem Artikel erklären wir euch, was ein "Formfaktor" ist und welche es mittlerweise gibt.

Der folgende Link führt euch zum Artikel


Iomega bringt eine neue extrene USB 2.0 Festplatte auf den Markt, welche 40GByte Speicherplatz bieten, 99 Gramm wiegen und nur 86mm x 74mm messen soll. Ein weiteres Goodie stellt die Stromversorgung dar, die endlich komplett per USB geregelt werden kann.

Die 1.8'' Festplatte, welche in einem gut gebauten Aluminiumgehäuse verstaut ist, arbeitet mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 4'200 U/min und verfügt über einen USB 2.0 Anschluss. Aufgrund dessen kann sie ohne jegliche Kompatibilitätsprobleme an einen Windows-PC oder an einen Macintosh angeschlossen werden.
Die Festplatte wird zudem mit einer Ledertasche, einem USB-Kabel und einem Software-Paket ausgeliefert, welche MusicMatch Jukebox und Adobe Photoshop Album SE (PC) zum archivieren von digitalen Fotos beinhaltet.

Resized Image


Resized Image


Der Preis der kleinen, externen Festplatte soll bei geschätzten CHF 350.- liegen.


In Internetforen wurde der 11. Februar schon einige Male als eventueller Release-Termin von World of WarCraft geannnt. Nun wurde dies auch von ofizieller Seite her bestätigt. Zum Verkaufsstart soll das Spiel komplett in Deutsch, Englisch und Französisch erhältlich sein.

Zum jetzigen Zeitpunkt befindet sich das Spiel noch in der Betatestphase, wobei mehr als 400'000 Spieler aktiv sind. Bis kurz vor Veröffentlichung wird diese Phase laufen, anschliessend werden alle Charaktere gelöscht und die Server heruntergefahren, damit zum offziellen Start alle Spiel über die selben Chancen verfügen.

Mittlerweile sind bereits mehr als 110'000 Vorbestellungen eingegangen. Ob aber diese auch wirklich alle am 11. Februar ausgeliefert werden können, ist noch nicht bekannt.


H+BEDV Datentechnik, ein Antivirenspezialist aus Deutschland, warnt alle Benutzer von Windows 9x, ME, NT, 2000, XP sowie 2003 Server vor einem neuen Wurm. Worm/Bropia.F soll sich ausschliesslich per MSN-Messenger verbreiten und eine Denial-of-Service-Attack Funktion enthalten.

Sollte der Wurm ausgeführt werden, so würden vier neue Dateien erstellt, wobei die Datei CZ.EXE nur erstellt wird, wenn die vier anderen Dateien schon vorhanden sein sollten. Des Weitern füge der Wurm dem System verschiedene Registry-Einträge hinzu, um sich selbst nach einem Neustart automatisch auszuführen.
Ist der Wurm erst einmal aktiv, so überwacht er die Kontaktliste von MSN-Messengern und verschickt sich automatisch an diejenigen Personen, welche online sind.
Generell wird empfohlen, Dateien, welche von anderen Benutzern versendet werden, nicht herunter zu laden.


Wie auf der offiziellen THQ Homepage in einer News-Meldung nachzulesen ist, wird das von vielen sehnsüchtig erwartete Spiel Stalker doch nicht wie geplant erscheinen.

Quote:
Der Entwicklungszeitraum von S.T.A.L.K.E.R.: Shadow of Chernobyl wurde verlängert, sodass der Titel nicht wie zunächst geplant im Mai 2005 erscheint.


In Kürze erwartet man auf der Homepage der Entwickler neue Infos hierzu.
Wer sich noch nicht mit dem Ego-Shooter befasst hat, sollte mal einen Blick auf die Homepage werfen. Auch wenn das Spiel nun wieder verschoben wurde, lohnt sich ein Blick, denn nach wie vor sieht das Ganze äusserst vielversprechend aus.


Resized Image Resized Image Resized Image


Jedermann der mit Computern zu tun hat kennt sie, die Rede ist von LAN-Parties, in der Schweiz Österreich und Deutschland etablieren diese sich bereits zu Massenveranstaltungen und haben eine entsprechende Community.

Doch wie sieht es in unserem Nachbarland Liechtenstein aus? Böse Zungen würden jetzt behaupten, dass die Liechtensteiner sich eher konservativ verhalten und sich wenn es sich um LANs handelt sowieso den Schweizer Veranstaltungen frönen.


Weit gefehlt, anders als in der Schweiz kann der bisher grösste und etablierteste LAN Veranstalter die QCM LAN auf die Tatkräftige Unterstützung der Gemeinden zählen.
Mittlerweile organisieren die Liechtensteiner schon zum vierten mal die QCMLan IV, aber was soll daran so besonders sein?

Die mittlerweile vierte QCM-Lan soll als Veranstaltung eine familiäre Atmosphäre schaffen, in der sich jeder-mann und natürlich auch jedefrau wohlfühlt. In Turnieren, Fun Turnieren, Contests oder einfach nur ein Aus-tausch unter Gleichgesinnten, wird der Profi-Spieler wie der Gelegenheits-Spieler gleichermassen bedient.

Die Ideologie der QCM-LAN distanziert sich von jeglicher Kommerzialisierung von Lan-Parties, wodurch wir ver-suchen den Eintrittspreis so niedrig wie möglich zu halten.

Neben dem Aspekt des Spiels und des Wettkampfs ist das Treffen von Freunden und Gleichgesinnten, aber auch nur das Zusammensein ein wichtiger Punkt der QCM-Lan.
Die QCM-Lan soll also nicht "nur" einfach eine Zusammenkunft gleichgesinnter Computerspieler sein, sondern vor allem auch als eine Plattform für Freundschaften und den Austausch von Computerwissen dienen.

Resized Image Ein besonderes Schmankerl bietet hier auch die Tatsache, dass die QCM mit ihren 100 Teilnehmer die grösste Veranstaltung ihrer Art im Alpenkleinstaat ist. Aber vor allem die Tatsache, dass sie die erste und einzige LAN Liechtensteins ist die ebenfalls wie ihr grosses Schweizer Pendant *SLANp* eine WWCL Linzens besitzt, macht das Event auch für regelmässige Partygänger interessant.

Alleine die WWCL Turniere bei denen der fleissige Zocker, Sachpreise und Pokale abstauben kann aber auch die erste FL-CMM (Case-Mod-Master) und die gelungene Atmosphäre der vorhergehenden LANs machen die QCM-Lan sicher „besuchenswert“.

Profizocker, Gelegenheitsspieler wie auch Moddingfreaks dürften wohl gleichermassen auf Ihre Kosten kommen, sei es alleine oder im Team.

Natürlich wird die QCM auch von einem tatkräftigen Organisationsteam geführt, ein wenig verwunderlich ist es aber schon, dass auf 6 Organisatoren 4Schweizer fallen, mit dabei zwei Redakteure von Ocaholic.ch .

Und wo bekanntlich Ocaholic seine Finger im Spiel hat, ist Qualität und Tatendrang nicht weit entfernt.


Man(n) sieht, dass die QCM nach dem Motto: "Klotzen statt klecksen", arbeitet anderfalls dürfen interessierte Zocker 302 Bilder der letzten LAN bestaunen.
http://lanparty.li/index.php?mod=picg ... show&galleryid=1&page=all


Weitere Informationen gibt's unter der wohl gut zu merkenden URL:

www.lanparty.li


Corsair, einer der weltweit führenden Hersteller von High-Performance Speichermodulen, führt ein neues Modell namens XPERT ein, welches kritische Performance-Parameter anzeigen können soll.

Die XPERT-Module verfügen dabei über einen integrierten Microcontroller, der Sensoren für Spannung, Temperatur und Taktfrequenz eingebaut haben soll. Alle diese Parameter sollen auf einem grossen alphanumerischen Display angezeigt werden können, welches Teil des Speichermoduls ist. Auch die Memory-Activity-LEDs, welche man schon von der PRO-Serie kennt, sollen integriert sein.

Die Anzeige der verschiedenen Parameter kan vom Windows Desktop aus anhand der Software "Memory Dashboard" kontrolliert werden. Mit Hilfe von "Memory Dashboard" kann der User die angezeigten Parameter kontrollieren wie lange sie angezeigt werden sollen und in welcher Reihenfolge. Des Weiteren soll es auch möglich sein "Scrolling Nachrichten" anzeigen zu lassen, die maximal 69 Zeichen lang sein dürfen.

Corsair typisch verfügen die Module über sehr niedrige Latenzen. Die TwinXP1024-3200XL sollen dabei über 2-2-2-5 Latenzen bei einem doppelseitigen Takt von 400MHz verfügen.


Das Linux-kompatible Betriebssystem Solaris von Sun Microsystems wurde nun in der offiziellen Version 10 für x86- und Sparc-Systeme zum kostenlosen Download freigegeben.

Unter nachfolgendem Link ist die Software abrufbar:
http://www.sun.com/software/solaris/get.jsp

Eine Liste der wichtigsten Änderungen und Neuerungen findet sich unter:
http://www.sun.com/software/solaris/10/ds/index.jsp
« 1 ... 854 855 856 (857) 858 859 860 ... 879 »
CPUs - Preissekungen bei Intel - News - ocaholic